HISTORIE

Der Ursprung der heute überregional agierenden HEGEMANN GRUPPE liegt in der Baubranche, in der Geschichte von
AUGUST REINERS, begründet. August Reiners selbst sowie später sein Enkel Detlef Hegemann entwickelten die Unternehmensgruppe stets weiter. Mittlerweile wird unsere Erfolgsgeschichte durch den Gesamtvorstand der Unter-
nehmensgruppe, im Vorsitz Tim Reiners, Urenkel von August Reiners, weiter fortgeschrieben. Unser heutiges Portfolio
bietet eine große Vielfalt aus historisch-traditionell gewachsenen und jungen, dynamischen Marken, die mit der Zeit
ihre ganz eigenen Geschichten und Werte in die HEGEMANN GRUPPE einbrachten.

  • GEBURT AUGUST REINERS

    In einer Epoche des starken wirtschaftlichen Aufschwunges, kurz vor der deutschen Reichsgründung, wird August Reiners am 20. Dezember 1866 geboren.

    1866

  • GRÜNDUNG DER AUGUST REINERS BAUUNTERNEHMUNG

    Der Ursprung der HEGEMANN GRUPPE wird am 01. November 1914, mit der Gründung der August Reiners Bauunternehmung, gelegt. Die Firma ist auf Tiefbauarbeiten wie Gleis-, Erd-, Kanal- und Betonbau spezialisiert.

    1914

  • GRÜNDUNG BREMER HARTSTEINWERK AUGUST REINERS

    Die Unternehmung produziert u. a. Kalksandsteine als wichtigen Baustoff und macht die August Reiners Bauunternehmung unabhängiger gegenüber Baustofflieferanten. Bis in die 1970er Jahre bleibt diese Gesellschaft Teil der HEGEMANN GRUPPE.

    1926

  • JULIUS HEGEMANN WIRD TEILHABER

    Die August Reiners Bauunternehmung und das Bremer Hartsteinwerk sind auf eine beträchtliche Größe herangewachsen und stehen vor neuen Herausforderungen. August Reiners’ Schwiegersohn Julius Hegemann wird Teilhaber der Firmen.

    1930

  • ERSTER BAGGEREINSATZ

    Der erste Baggereinsatz bei AUGUST REINERS gibt den Anstoß für weitere Investitionen zum Aufbau eines modernen Maschinenparks.

    1931

  • BERNHARD REINERS WIRD GESELLSCHAFTER

    August Reiners’ Sohn Bernhard Reiners wird neben August Reiners und Julius Hegemann dritter Gesellschafter der August Reiners Bauunternehmung und des Bremer Hartsteinwerkes. Im Jahr 1938, im Alter von 72 Jahren, zieht sich August Reiners aus dem Geschäft zurück. 

    1933

  • BERNHARD REINERS ALLEINIGER GESELLSCHAFTER

    Nach dem Tod von Julius Hegemann führt Bernhard Reiners die Gesellschaften als alleiniger Geschäftsführer durch die schwere Nachkriegszeit.

    1944

  • GRÜNDUNG DETLEF HEGEMANN GMBH

    Nach der Beteiligung am Großprojekt des Baus der “Hütte am Meer”, eines neuen Stahlwerkes in Bremen, gründet Detlef Hegemann die gleichnamige Gesellschaft. Ganz getreu dem Motto “Geht nicht, gibt’s nicht!” nimmt die neue Firma die Aufgabe zur Aufbereitung von Stahlwerksschlacke erfolgreich an, nachdem ein vorheriges Unternehmen scheiterte.

    1958

  • ERSTE LKW-EINSÄTZE

    Geschwindigkeit und Mobilität werden zu neuen Grundpfeilern im Baugewerbe. AUGUST REINERS setzt die ersten LKWs ein, die Loren sowie Dampf- und Dieselloks ablösen.

    1959

  • DETLEF HEGEMANN WIRD GESELLSCHAFTER

    Nachdem Detlef Hegemann 1954 als Bauleiter in der Firma AUGUST REINERS begonnen hatte, wird er 1959 zweiter Gesellschafter beider Firmen – neben seinem Onkel Bernhard Reiners.

    1959

  • RAL 5012 UND DAS AR-LOGO

    In diesem Jahr werden die kommunikativen Grundsteine gelegt: Um die Präsenz zu erhöhen und zu vereinheitlichen, werden der Fuhrpark sowie die Baugeräte nach und nach mit der bis heute bestehenden Hausfarbe RAL 5012 “Lichtblau” lackiert. Das AR-Logo wird geschaffen und steht von nun an als Symbol für AUGUST REINERS.

    1964

  • GÜNTER REINERS WIRD GESELLSCHAFTER

    Im Jahr 1959 nach dem erfolgreich abgeschlossenen Bauingenieurstudium eingetreten, wird Günter Reiners, Sohn von Bernhard Reiners, dritter Gesellschafter der beiden zugehörigen Firmen. Nach dem Tod Bernhard Reiners führen Günter Reiners und Detlef Hegemann die Firmengeschicke bis 1974 gemeinsam weiter. Ab 1974 entwickelt Detlef Hegemann die August Reiners Bauunternehmung GmbH alleinverantwortlich zur HEGEMANN GRUPPE weiter. Günter Reiners übernahm die alleinige Leitung des Bremer Hartsteinwerks sowie des Fertigbetonteilwerks. 

    1964

  • FIRMA MAX KÄMMERER WIRD TEIL DER HEGEMANN GRUPPE

    Das 1922 von Max Kämmerer, Vater von Ursula Hegemann, gegründete Waren-Agentur- und Kommissionsgeschäft, eine Firma für Schiffsladungskontrollen, Gütermesser und Befrachtungen, wird Teil der Unternehmensgruppe. Im Laufe der Zeit entwickelt sich die Firma zu einer breit aufgestellten Dienstleistungsgesellschaft.

    1967

  • SCHNELLE EINSATZTRUPPE

    Die irritierende Bezeichnung “Katastrophen-personal” steht für eine Gruppe von Mitarbeitern, die eben diese verhindern. Sie sind sowohl auf den Baugeräten, als auch auf den LKWs einsetzbar und ermöglichen somit auch an Wochenenden bzw. an Sonn- und Feiertagen auf unerwartete Ereignisse reagieren zu können. Diese Männer bilden die “schnelle Einsatztruppe”.

    1971

  • SCHÄLERBAU WIRD TEIL DER HEGEMANN GRUPPE

    Die HEGEMANN GRUPPE übernimmt die 1880 durch Hermann Schäler gegründete Schälerbau Berlin GmbH und erweitert ihr Leistungsspektrum damit um die Bereiche Hochbau, Schlüsselfertigbau, Brückenbau, Ingenieurbau sowie Bausanierung. Die Gesellschaft, die in ihrer langen Geschichte u. a. neueste Verfahrenstechniken wie die Allbeton- und Corpusbauweisen bereits in den 1950er Jahren im deutschen Markt etablierte, schafft eine weitere Erhöhung der Innovationskraft der Unternehmensgruppe.

    1983

  • DEUTSCHE-INDUSTRIE-WERKE GMBH KOMMT IN DIE GRUPPE

    Die Deutsche-Industrie-Werke GmbH mit Sitz in Berlin-Spandau und einer Unternehmensgeschichte, die bis ins frühe 18. Jahrhundert zurückreicht, wird Teil der HEGEMANN GRUPPE. Die einstige Gewehr- und Rüstungsfabrik etabliert sich über den Maschinen- und Fahrzeugbau zu einem Werftenbetrieb. Damit wird der Grundstein für die heutige dh | WERFT, mit Fokus auf dem Bau, dem Umbau sowie der Reparatur von Binnenschiffen, gelegt.

    1984

  • GRÜNDUNG AUGUST REINERS WOLGAST 

    Am Standort Wolgast wird die August Reiners Bauunternehmung GmbH, Wolgast gegründet. Auch heute ist dies ein Standort von AUGUST REINERS – mit fachlichem Fokus auf dem Hochbau und der Bausanierung.

    1992

  • GRÜNDUNG AUGUST REINERS BAUUNTERNEHMUNG & NASSBAGGEREI 

    Durch die Gründung der August Reiners Bauunternehmung & Nassbaggerei wird der Grundstein der heutigen dh | DREDGING gelegt. Zum Leistungsspektrum zählen heute wie damals Nassbaggerdienstleistungen jeglicher Art – von Unterhaltungsbaggerungen, Strandvorspülungen und Landgewinnungen bis hin zu Hafenprojekten.

    1993

  • STERN+KREIS WIRD 100%IGE TOCHTER 

    Die Stern und Kreisschiffahrt GmbH, deren Wurzeln bereits in das Jahr 1888 zurückreichen, wird nach einer Teil-Übernahme im Jahr 1993 nun 100%ige Tochter der HEGEMANN GRUPPE. Die Stern und Kreis Gastronomie und Service GmbH, gegründet 1994, ergänzt die Fahrgastschifffahrt in Berlin und seinem Umland um ein gastronomisches Angebot an Bord.

    1999

  • ALFRED KUNZ WIRD TEIL DER HEGEMANN GRUPPE 

    Im Jahr 2003 übernimmt die HEGEMANN GRUPPE das traditionelle, 1882 gegründete Tunnelbauunternehmen Alfred Kunz Untertagebau GmbH. Das ebenfalls innovative Unternehmen, das sich in seiner Geschichte durch viele  zukunftsweisende Entwicklungen und Verfahrenstechniken auszeichnet, erweitert das Leistungsportfolio der Unternehmensgruppe erneut und macht den Bereich CONSTRUCTION zu einem wesentlichen Anbieter komplexer Infrastrukturmaßnahmen.

    2003

  • DER VORSTAND ÜBERNIMMT DIE LEITUNG 

    Der Vorstand der HEGEMANN GRUPPE, im Vorsitz Tim Reiners, Urenkel von August Reiners, übernimmt die Leitung. Tim Reiners, im Bereich CONSTRUCTION, Dieter Schmidt, in den Bereichen INDUSTRIE und Verwaltung sowie Jens Steinmann, in den Bereichen TOURISTIK und Marketing, tragen die Verantwortung für die mittlerweile bundesweit agierende Unternehmensgruppe gemeinsam.

    2006

  • FUSION DER BAUGESELLSCHAFTEN DER GRUPPE 

    Im Jahr 2007 erfolgt die Verschmelzung der Einzelbauunternehmungen der HEGEMANN GRUPPE auf die August Reiners Bauunternehmung GmbH mit Sitz in Bremen und den nun eingetragenen Niederlassungen SCHÄLERBAU Berlin, ALFRED KUNZ Untertagebau sowie AUGUST REINERS Wolgast. Neben ihrer jetzigen Größe besticht die August Reiners Bauunternehmung GmbH vor allem durch ihre Vielseitigkeit. Ihr strategisch aufgebautes, vielschichtiges Portfolio bietet die Nutzung vieler Synergieeffekte. Diese Tatsache eröffnet der Unternehmensgruppe im Bereich der Bau- und Projektentwicklung die Möglichkeit, nahezu jedes Bauvorhaben in Eigenregie abzuwickeln.

    2007

  • DIE HEGEMANN GRUPPE HEUTE

    2019

STIFTUNGEN

Wir schaffen bleibende Werte.

AKTUELLES

Füreinander. Miteinander. Vorwärts.