HanseBau 2015 – Eine Erfolgsgeschichte setzt sich fort

HanseBau 2015 – Eine Erfolgsgeschichte setzt sich fort

20. Januar 2015

Stehmeyer + Bischoff setzt sich in Szene

Vom 16.-18.01.2015 fand in der Bremer Halle 5 die Messe „HanseBau“ statt. Bereits im zweiten Jahr war die HEGEMANN GRUPPE  mit einem Stand vertreten und konnte auch in diesem Jahr wieder eine Vielzahl von Besuchern empfangen, die sich rund um die Fachbereiche Sanitär, Sanierung und regenerative Energietechnik sowie spezielle Techniken zum Thema Oberflächenbeschichtung kompetent beraten lassen wollten.

Darüber hinaus bot sich für viele Interessierte die Gelegenheit, sich ebenso über das breitgefächerte Dienstleistungsspektrum der HEGEMANN GRUPPE und die vielfältigen Karrieremöglichkeiten sowie das Ausbildungsangebot zu informieren.

Neuerungen aus den Bereichen Sanierung, Sanitär und regenerative Energietechnik wurden besonders stark nachgefragt. Viele Besucherinnen und Besucher waren zudem überrascht, am Stand der HEGEMANN GRUPPE die Firma Stehmeyer + Bischoff anzutreffen, die seit 2013 zur Gruppe gehört und sich seither erfolgreich integrieren konnte.

Stehmeyer + Bischoff präsentierte sich auf der „HanseBau“ mit eindrucksvollen Ausstellungselementen aus dem Sanitärbereich und zeigte anschaulich die Funktionsweise eines Blockheizkraftwerkes. Das fachkundige Team konnte viele Fragen über die Einsatzmöglichkeiten und die Wirtschaftlichkeit auch in Privathaushalten beantworten.

Als Partner stellte erneut die Firma „Sunblu Systems“ Solarflächen aus, die im Kontext „Energie und Nachhaltigkeit“ das Angebot der HEGEMANN GRUPPE abrundeten.

Im Bereich Reinigungstechnik setzte Hegemann + Kämmerer in diesem Jahr auf die Vorstellung eines speziellen Verfahrens zur Graffiti Entfernung und die Oberflächenbeschichtung von Flächen und Objekten aller Art. Um eindrucksvoll zu demonstrieren, wie erfolgreich dieses Verfahren in der Praxis bereits eingesetzt wird, sorgte ein Bremer Graffiti-Künstler auf den entsprechend behandelten Flächen mit seinen kunstvollen Sprühaktionen für die „Verschmutzung“.