ANSCHLAGSFEIER TUNNEL ROTHENSTEIN

ANSCHLAGSFEIER TUNNEL ROTHENSTEIN

10. Oktober 2019

Vortriebsbeginn für die Ortsumgehung

Der Tunnel Rothenstein ist am 17.09.2019 am Nordportal mit einer feierlichen Zeremonie angeschlagen worden, der hierbei auf den Namen “Beate Tunnel” getauft wurde.

Mit dem Bau dieses Tunnels, der diesen Namen traditionsgemäß bis zur Fertigstellung behält, wird für die Bewohner von Rothenstein zukünftig eine große Belastung wegfallen. Der Tunnel ist Teil der Ortsumfahrung, die Rothenstein im Saale-Holzland-Kreis künftig vom Durchgangsverkehr auf der Bundesstraße 88 entlasten soll. Umgesetzt wird dieses Projekt von ALFRED KUNZ Untertagebau.

Der Vortrieb des 385 Meter langen Tunnel beginnt im Norden, anschließend wird der Gegenvortrieb von Süden aufgefahren. Der südliche Bauabschnitt ist ingenieurtechnisch das aufwendigste Bauteil im gesamten Projekt. Hier ist der Tunnel in halboffener Bauweise herzustellen. Dabei tritt die Stahlbetonröhre in einem schleifenden Schnitt mit spitzem Winkel aus dem Berg aus.

Auch wenn es sich bei diesem Tunnel nur um 385 Meter handelt, läuft der Verkehr über die Ortsumfahrung durch die vorgenannten Herausforderungen voraussichtlich ab Sommer 2021. Die letzten Bauarbeiten werden dann bis Ende 2022 abgeschlossen sein.